1. Übung des 2. Zuges im Jahr 2016

Geschrieben von webmaster am 13.03.16 um 15:06 Uhr • Artikel lesen

Freitagabend des 11.3.2016 fand die 1. Zugsübung des 2. Zuges der FF Ruden statt.

Übungsannahme war eine vermisste Person auf der Biogasanlage Gadner in Unternberg. Nach einem kurzen Briefing im Rüsthaus über das Verhalten und die Gefahren auf der Biogasanlage konnte mit der eigentlichen Übung begonnen werden.

Mit RLFA und KLF machten wir uns auf den Weg zum Übungsobjekt, unser Einsatzleiter OBM Brizl Gerd erkundigt die Lage und gab anschließend die notwendigen Befehle. Die vermisste Person ist zwischen den beiden Gärsilos bewusstlos geworden und muss geborgen werden. Sofort wurde ein ATS Trupp zum Verletzten geschickt, mittels Gasmessgerät wurde geprüft ob sich Gase an der betroffenen Stelle befanden. Erschwerend und für einen ATS-Trupp ungewöhnlich war das vorrücken ohne Funkgeräte, da wir uns in einer EX-Geschützten Zone bewegten und die FF Ruden leider über kein EX-geschütztes Gerät verfügt.

Nachdem klar war das Gase keine Gefahr darstellten, konnte mit der Bergung der Person begonnen werden, mittels MRAS wurde die Bergung der Person aus dem 4 Meter tiefen Schacht vorbereitet und anschließend durchgeführt.

Nach erfolgreicher Bergung der Verletzten Person war unser Übungsziel erreicht. Im Anschluss an die Übung wurden uns noch die wichtigsten Punkte und Aufgaben für die Feuerwehr im Fall eines Brandes auf der Biogasanlage gezeigt. Danke nochmal für die Möglichkeit das Objekt zu beüben an unseren Kameraden und Betreiber der Anlage Gadner Thomas, danke für die aktive Übungsteilnahme an alle Kameraden. 

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

 

 

« Feuerwehr Familienskitag » Zurück zur Übersicht « Funkleistungsabzeichen in Silber »
Archiv



 

Feuerwehr Ruden

  • Stützpunkt III
  • 9113 Ruden
  • 04234/610
  • ff-ruden@ff-ruden.at