Unser Rüsthaus

 


Am 29. Mai 1988 wurde das neue Rüsthaus nach nur zweijähriger Bauzeit feierlich eingeweiht. Die Kameraden der FF Ruden haben dabei die Finanzierung als auch die Fertigstellung des Dachstuhls übernommen. Der Kameradschaftsraum im 1. Stock wurde zur Gänze aus Mitteln der Feuerwehr errichtet. Nicht unerwähnt dürfen die dabei angefallen 4.000 Arbeitsstunden der Kameraden bleiben, die im Zuge des Neubaues geleistet wurden. Die Baukosten beliefen sich damals auf ca. € 290.000.

Im September 2002 konnte nach zähen Verhandlungen mit der Gemeinde mit dem Bau einer dritten Fahrzeughalle (11 x 8 m) begonnen werden.

Aufgrund der Größe des Bauwerkes wurden die Kosten mit € 120.000 veranschlagt. Von seitens der Gemeinde wurde für den Zubau eine Summe von ca. € 10.000 bereitgestellt. Aus diesem Grund wurde der gesamte Bau von der Kameradschaft, sowie den vielen freiwilligen Helfern aus der Gemeinde ausgeführt.

Da wir über sehr gut erhaltene alte Geräte verfügen, wurde der Beschluss gefasst im 1. Stock ein Feuerwehrmuseum zu errichten.

Im Jahr 2006 wurde die Halle und die Außenfassade des Zubaues fertig gestellt.

Der 1. Stock des Zubaues wird demnächst fertig.

 

Unser Rüsthaus verfügt nun im Erdgeschoss über:
 
Kommandoraum
Umkleideraum
2 WC Anlagen
Schlauchturm
3 Fahrzeughallen
 
Im 1. Stock:
Kameradschaftsraum
1 WC
Küche
Speicher
Museum ist in Arbeit

 

   
   
   
   
   

 


 

Feuerwehr Ruden

  • Stützpunkt III
  • 9113 Ruden
  • 04234/610
  • ff-ruden@ff-ruden.at