Traktorbrand in Griffen

Geschrieben von webmaster am 21.06.19 um 7:57 Uhr • Artikel lesen

Am 20.6.2019 um 15:46 wurden wir mittels Sirenenalarm zu einem Traktorbrand nach Griffen alarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache fing ein Traktor auf der B70 in Griffen zu brennen an und geriet in Vollbrand. Der Lenker konnte sich unverletzt retten.  Alarmiert wurden die Feuerwehren Griffen, Enzelsdorf und Ruden welche mit 35 Mann im Einsatz standen.

Der Brand wurde gelöscht, am Traktor entstand jedoch Totalschaden. Die Straße war während des Einsatzes für den gesamten Verkehr gesperrt.

BildBildBildFotos FF Griffen

 

 

 

 

Telefonleitung über Straße

Geschrieben von webmaster am 11.06.19 um 9:03 Uhr • Artikel lesen

Mittels Sirenenalarm wurden wir am 8.6.2019 um 21:44 zu einem technischen Einsatz gerufen. In Ruden ist ein Telefonmasten umgefallen und über die Straße gestürzt.

Wir sicherten die Stelle ab und errichten eine provisorische Sicherung des Kabels sodass bis zum eintreffen der Telekom weiterhin Fahrzeuge die Straße passieren konnten.

Bild

 

 

 

 

Verkerhsunfall B80a

Geschrieben von webmaster am 27.05.19 um 8:07 Uhr • Artikel lesen

Mittels Sirenenalarm wurden wir am 24.5.2019 um 19:50 zu einem Verkehrsunfall PKW gegen LKW gerufen. Auf der B80a, Höhe Brücke über Wölfnitzbach(Radarkasten), kollidierte ein aus Richtung Völkermarkt kommender PKW mit einem LKW.

Zum Glück der beiden Lenker kam es zu keinem Frontalzusammenstoß und beide überstanden den Unfall unverletzt.

Die Feuerwehr Ruden koordinierte zusammen mit der Polizei den Verkehr und säuberte die Unfallstelle.  Der LKW war im Bereich der Kollision eingedrückt und musste gängig gemacht werden, um die Unfallstelle frei zu bekommen. Der PKW wurde durch das Abschleppunternehmen Sadjak aus Bleiburg aufgeladen und abtransportiert.  

Nachdem dies geschehen war und wir die Unfallstelle freigeben wollten, verlagerte sich unser Einsatz auf die Kreuzung der B80a/L127. Durch den Unfall wurde der LKW an der Hydraulik der Servolenkung beschädigt und konnte nicht mehr lenken. 

Für den Zeitraum der Reparatur,  um  den LKW von der Kreuzung zu bekommen regelten wir den Verkehr, leuchteten aus, banden Öl  und halfen bei der Reparatur. Nach eineinhalb Stunden konnte der LKW die Kreuzung ausfahren und diese wieder uneingeschränkt für den Verkehr freigegeben werden.

Bedanken möchten wir beim Abschleppunternehmen Sadjak Alois für die tatkräftige Unterstützung und bei den drei Streifen der Polizei für die gute Zusammenarbeit.

Im Einsatz standen die FF Ruden mit 17 Mann auf KLF und RLFA, 3 Streifen der PI und Fa. Sadjak Alois.

BildBild

 

 

 

 

 

Person in Notlage

Geschrieben von webmaster am 20.05.19 um 9:20 Uhr • Artikel lesen

Am Freitag Abend des 17. Mai wurden wir mittels Sirenenalarm alarmiert. In St. Martin bei Ruden erlitt eine Person einen Schwächeanfall. Das Problem bei der Sache, der Mann erlitt den Anfall am Balkon des Chores.

Der Mann war körperlich nicht mehr in der Lage, die Stiege vom Chor zu bewältigen. Das alarmierte Rote Kreuz hatte keine Chance den Mann sicher hinunter zu geleiteten, so wurden wir hinzugerufen. Mittels Sitzsack und vereinten Kräften trugen wir den Mann sicher und unbeschadet die Stiege hinunter wo er dem Roten Kreuz übergeben wurde.

 

 

 

 

Übugn TAG

Geschrieben von webmaster am 07.05.19 um 9:21 Uhr • Artikel lesen

Am Dienstag, den 07.05.2017 um 19:00 Uhr rückte die FF Ruden und die FF Griffen zur jährlichen TAG Übung aus. Übungsannahme war ein Brand bei der Verdichterstation TAG in Ruden!

Die Alarmierung erfolgte durch den Disponent der Zentrale in Gänserndorf.

Bei der Anfahrt wurde die neue Zufahrtstaktik beübt.

Der Einsatzleiter OBI Ing. Hubert Kreuz fand folgende Schadenslage vor: Gasaustritt mit Brand auf der Anlage, extreme Lärmbelastung und Hitze.

Folgende Entschlüsse wurden umgesetzt: Brandschutz mittels 3 C-Rohre im Außenbereich bei der Verdichterstation,  Brandbekämpfung mit zwei B-Stahlrohren und Aufbau der  Wasserversorgung durch das Hydrantennetz  im Stationsgelände.

Aufgrund der raschen Alarmierung konnte nach kürzester Zeit Brand aus gegeben werden.

Bei der anschließenden Einsatznachbesprechung durch Thomas Eigner (Brandschutzbeauftragter),  Thomas Schulak (Stationsoffizier),  Kdt. Bernhard Blasi (FF Griffen), und Einsatzleiter Hubert Kreuz (FF Ruden) wurde für das rasche und professionelle Vorgehen sowie den effektiven Einsatz der Einsatzkräfte gedankt. Im Vordergrund stand auch die gute kameradschaftliche Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren.

Nach der Stationsbesichtigung und Durchsicht der Brandschutzpläne lud Hr. Thomas Schulak im Auftrag des Stationsleiters Hrn. Ing. Thomas Fleischmann zur Stärkung und Nachbesprechung ins Gasthaus Trappitsch ein.

BildBildBildBild

 

 

 

 

Florianimesse

Geschrieben von webmaster am 04.05.19 um 19:00 Uhr • Artikel lesen

Auch heuer fand in der Kirche in Lind bei Ruden die alljährliche Florianimesse mit Herr Dechant Msgr. Johann Dersula statt.

Bild

 

 

 

 

ÖFAS Test des Atemschutzes

Geschrieben von webmaster am 02.05.19 um 8:21 Uhr • Artikel lesen

Am 27.04.2019 absolvierten 8 Atemschutzträger der FF RUDEN den ÖFAST Test in Griffen.Neben der ärztlichen Untersuchung muss in Zukunft jeder Geräte Träger einmal pro Jahr diesen ÖFAST Test absolvieren.

Dieser Test dient zur Überprüfung der Einsatztauglichkeit sowie Fitness.

Der ÖFAST umfasst mehrere Stationen, welche innerhalb einer gewissen Zeitvorgabe abgearbeitet werden müssen:

1) Gehen 200m ohne und 100m mit 2 B-Schläuchen

2) Stiegen hinauf- und heruntersteigen (in Summe 180 Stufen - davon 90 hinauf und 90 hinunter)

3) 100m Gehen mit 2 Kanistern (a' 20 kg,)

4) Unterkriechen - Übersteigen von Hindernissen

5) C-Schlauch aufrollen

6) Stiegen hinauf- und heruntersteigen (in Summe 180 Stufen - davon 90 hinauf und 90 hinunter)

7) Gehen 200m mit 2 B-Schläuchen und 200m ohne

8) Regenerationsphase

BildBildBild

 

 

« Zur Seite 1 2/13 Zur Seite 3 » 13»
Archiv



 

Feuerwehr Ruden

  • Stützpunkt III
  • 9113 Ruden
  • 04234/610
  • ff-ruden@ff-ruden.at