Florianimesse

Geschrieben von webmaster am 09.05.16 um 7:46 Uhr • Artikel lesen

Zur Feier des Schutzpatrones der Feuerwehr, dem heiligen Florian, feierten wir am 4. Mai in der Kirche in Lind unsere Florianimesse.

BildBildBild

 

 

 

 

OMV Uebung

Geschrieben von webmaster am 04.05.16 um 16:06 Uhr • Artikel lesen

Am Dienstag dem 03.05.2016 rückte die FF Ruden mit der FF Griffen zur jährlichen TAG Übung aus. Übungsannahme war ein Brand bei der Verdichterstation TAG in Ruden!

Das Alarmierungssystem über Gänserndorf bzw. Disponent wurde sehr rasch durchgeführt.  Bei der Anfahrt wurde die neue Zufahrtstaktik beübt.

Der Einsatzleiter OBI Ing. Hubert Kreuz fand folgende Schadenslage vor: Riss in einem Altöltank mit Leckage mit Brand, im geringem Abstand ein weiterer stabiler Öltank, auch war eine Person vermisst!

Folgende Entschlüsse wurden umgesetzt: Brandbekämpfung mit zwei Schaumrohren und Kühlung mit B-Rohr für den 2. Öltank.  Zeitgleich erfolgte die Personensuche mittels Gasmessgerät. Nach kurzer Zeit konnte die verletzte Person geborgen und von der Sanitäterin erstversorgt werden.

Aufgrund der raschen Alarmierung konnte nach ca. einer Stunde Brand Aus gegeben werden.

Bei der anschließenden Einsatznachbesprechung durch Hrn. Thomas Eigner (Brandschutzbeauftragter), Hr. Manuel Laure (Stationsbereitschaftsoffizier) den Kdt. Bernhard Blasi (FF Griffen) und EL Kdt. Hubert Kreuz (FF Ruden) wurde über das rasche und professionelle Vorgehen und den effektiven Einsatz der Einsatzkräfte gedankt. Im Vordergrund stand auch die gute kameradschaftliche Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren.

Nach der Stationsbesichtigung und Durchsicht der neuen Brandschutzpläne lud Hr. Manuel Laure im Auftrag des Stationsleiters Hrn. Ing. Thomas Fleischmann zur Stärkung in das Gasthaus Mochoritsch ein. 

Übungsleitung: EL: OBI Ing. Hubert Kreuz; Melder: OBI Rene Kanz; RLFA GKdt. BI Thomas Sintinger 9 Mann; KLF GKdt. BM Johann Schildberger 11 Mann; FF Griffen HBI Bernhard Blasi (Tank 4; Tank 2 und KRFS)15 Mann

BildBildBildBildBildBildBildBildBild

 

 

 

 

Wetterchaos auch für die FF Ruden

Geschrieben von webmaster am 27.04.16 um 21:38 Uhr • Artikel lesen

Gleich zu 8 Einsätzen wurde die FF Ruden am Nachmittag des 27. April 2016 gerufen. Zum Ersten gab es um 16:08 stillen Alarm weil Richtung Lippitzbach die Fahrbahn durch umgestürzte Bäume blockiert war, wir rückten mit RLFA aus.

In der Zwischenzeit erhielten wir die Einsatzmeldung, dass es zu einem Unfall auf der L127 Höhe Kreuzung Unternberg gekommen ist, wir rückten zusätzlich mit KLF aus um die Umfallstelle abzusichern. Ein PKW kam von der Straße ab und blieb in der Böschung liegen.

Ein paar Minuten später ereignete sich keine 500 Meter weiter auf der L127 auf Höhe Kreuzung St. Martin ein weiterer Unfall, ein LKW kollidierte mit einem PKW. Der PKW wurde vom LKW zwischen Böschung und LKW eingeklemmt und konnte nicht mehr weiter. Wir mussten mittels RLFA den LKW zur Seite ziehen um den PKW ohne weitere Schäden wieder auf die Straße zu bekommen. Im Anschluss musste der Verkehr durch uns geregelt und die Straße teilweise gesperrt werden um weitere Zwischenfälle zu vermeiden. Der KLF wurde mi einem Team für diese Aufgabe abgestellt.

Nun wurden wir auch schon wieder nach Lippitzbach gerufen, wo wieder mehrere kleine Bäume die Zufahrt versperrten, dies erledigte wieder der RLFA.

Gleich im Anschluss wurden wir wieder auf die L127 gerufen, hier versuchte ein LKW sein Glück ohne Ketten und verlor den Kampf gegen die Glätte auf Höhe Kreuzung St. Martin. Wir mussten mittels RLFA den LKW in eine Bushaltestelle ziehen um die Straße wieder freizubekommen. Im Anschluss daran wurde noch die Straße Richtung Unternberg freigelegt, auch hier versperrten umgestürzte Bäume den Weg.

Kaum war das erledigt wurden wir nach Ruden gerufen, hier ist eine ausgewachsene Birke über die Straße gestützt. Nun dem nicht genug wurden wir nochmal nach Lippitzbach gerufen, nun versperrte ein riesiger Baum die Straße, dieser Baum war heikel zu entfernen, konnte aber auch gelöst werden.

Im Anschluss daran rückten wir zurück ins Rüsthaus ein. KLF und RLFA meldeten sich um 20:43 zurück. Es standen 13 Kameraden im Einsatz und sind auch für weitere Einsätze stets bereit!

Nachtrag 27.4.2016 - Wir stehen immer noch im Einsatz, ein Hof auf der Grutschen ist ohne Strom und wird von uns mittels Notstromaggregat mit Strom versorgt. 

Alle Bilder...

BildBildBildBildBildBildBild

 

 

 

 

1. Zugsübung 1. Zug

Geschrieben von webmaster am 19.04.16 um 19:54 Uhr • Artikel lesen

Am 16.4.2016 fand die 1. Zugsübung des 1. Zuges statt, zum ausführlichen Bericht und zu den Bildern...

Übungsbericht: 

Nach einer kurzen Vorbesprechung im Rüsthaus ging es los mit der ersten Zugsübung 2016 des 1. Zuges. Annahme war ein Unfall in der Kläranlage Griffen mit „Gefährliche Stoffe“.

Die FF-Griffen wird alarmiert und rückt zur Kläranlage aus. Die FF-Ruden wird alarmiert und erhält den Einsatzbefehl „Errichten einer Öl-Sperre“.

Nach dem Erkunden an der Einsatzstelle wurde mit dem errichten einer dreifachen Öl-Sperre begonnen. Die erste Öl-Sperre wurde mit Brettern und verstellbare Eisenanker gebaut. Eine weitere Öl-Sperre wurde mit einem Luftgefüllten B-Schlauch errichtet. Die dritte Öl-Sperre wurde mit A-Schläuchen, Fließ und einer Absaugstelle errichtet. Daraufhin wurde die Wirksamkeit der Sperre mittels Sägespänen überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass ein luftgefüllter B-Schlauch nahezu wirkungslos ist. Eine effiziente Wirkung erzielte die Öl-Sperre mit den Holzbrettern.

Danach ging es zum GH-Fastlwirt, dort wurden wir mit frischen Backhendl verwöhnt.

An dieser Stelle möchten wir uns beim Gastwirt Slugotz Hansi für die gesponserten Getränke bedanken. Danken möchten wir auch Kropp Erwin der uns sein Grundstück für die Übung zur Verfügung gestellt hat.

Den beiden GrpKdt. R. Trappitsch und M. Sintinger. möchten wir ebenfalls danken, sie waren tatkräftig an der gemeinsamen Vorbereitung der Übung beteiligt.

Ein weiteres Dankeschön gilt auch allen Übungsteilnehmern, denn nur durch ihren vorbildlichen Einsatz konnte das Übungsziel erreicht werden.

BildBildBildBildBildBildBild

 

 

 

 

Maschinistenlehrgang

Geschrieben von webmaster am 11.04.16 um 7:34 Uhr • Artikel lesen

Sechs neue Maschinisten verstärken die Schlagkraft der Feuerwehr Ruden

Am 09. und 10. April 2016 fand der Maschinistenkurs auf Bezirksebene im Feuerwehrzentrum Völkermarkt statt.

Von unserer Feuerwehr nahmen sechs KameradInnen an diesem Kurs teil. Bei dieser Ausbildung wurde ein besonderes Augenmerk auf das Gerät (TS Fox II) der eigenen Feuerwehr gelegt. Der Kurs ist in einen Theorieteil (Motorkunde Pumpenkunde), Praxisteil (Beherrschung bzw. Handhabung der TS, SWP, Notstromaggregat und Tauchpumpe) und die Große Abschlußübung (Wasserförderung über lange Wegstrecke) aufgeteilt.

Christopher Grilz, Philip Krapesch, Daniel Kuschnig, Philipp Kuschnig, Daniel Maktl und Melanie Wedenig haben diesen Kurs mit ausgezeichnetem Erfolg absolviert.

Ein herzliches Dankeschön dem Bezirkskommandant OBR Helmut Blazej für die Zurverfügungstellung der 6 Kursplätze und unserem Bezirksausbilderteam (unter Mitwirkung von OBI Ing. Hubert Kreuz, BI Thomas Sintinger und BM Johann Schildberger) für die vorbildhafte Kursgestaltung und Durchführung.

Danke auch der Feuerwehr Untermitterdorf (OBI Thomas Fritzl) zur Verfügung Stellung des KLF da der technische Stand unseres KLF leider nicht mehr den Erfordernissen entspricht. (Notstromaggregat und Tauchpumpe nicht im Fahrzeug!)

Somit verfügt die Feuerwehr Ruden über 34 ausgebildete Maschinisten.

Allen Kursteilnehmern ein herzliches Dankeschön.

BildBildBildBildBildBild

Alle Bilder... 

 

 

 

 

Brandeinsatz

Geschrieben von webmaster am 08.04.16 um 10:34 Uhr • Artikel lesen

Stiller Alarm für die FF Ruden und FF Untermitterdorf gab es am Freitag dem 8.4.2016 um 10:13, Brandeinsatz in St. Nikolai lt. die Einsatzmeldung.

Aus unbekannter Ursache fing eine Böschung zwischen zweier Wiesen zu brennen an. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Im Einsatz standen die FF Untermitterdorf mit KLF und TLF sowie die FF Ruden mit KLF und RLFA, Mannschaftsstärke Gesamt 16 Mann.

BildBild

 

 

 

 

HRG Übung mit FF Griffen

Geschrieben von webmaster am 04.04.16 um 9:44 Uhr • Artikel lesen

Zu einer gemeinsamen Übung lud die FF Griffen am 1.4.2016 ein, Thema der Übung war ein Verkehrsunfall mit Einsatz des Hydraulischen Rettungsgerätes.                       

Übungsannahme. Kollision zweiter Fahrzeuge, wobei ein Fahrzeug auf dem anderem zum Liegen kam, in jedem Fahrzeug wurde eine Person eingeklemmt. 

Die FF Griffen welcher als erster am Übungsort eintraf sorge bereits für den Brandschutz  und übernahm die Bergung der Person aus dem oberen Fahrzeug. Als wir am Unfallort eintrafen übernahmen wir die Bergung der Person aus dem unteren Fahrzeug. Nachdem diese erfolgreich durchgeführt worden ist, waren wir bei der Bergung aus dem oberen KFZ behilflich, da sich diese als schwierig herausstellte.

Sehr lobenswert war die Vorgehensweise beider Feuerwehren, es wurde ruhig, konzentriert und mit Methode gearbeitet. Jede Wehr erledigte ihre Arbeit professionell und standen durchgehend in Absprache miteinander, Schritte wurde untereinander abgesprochen. Bereits nach 20 Minuten konnten beide Personen dem roten Kreuz übergeben werden. 

Im Zuge der Abschlussbesprechung wurde noch eine Explosionen eines Airbags vorgeführt um uns wieder einmal vor Augen zu führen, welche Gefahr für uns hier ausgeht.

Danke nochmals an die FF Griffen für die Einladung zu dieser gemeinsamen Übung.

BildBildBildBildBild

 

 

« 1 « Zur Seite 13 14/15 Zur Seite 15 »
Archiv



 

Feuerwehr Ruden

  • Stützpunkt III
  • 9113 Ruden
  • 04234/610
  • ff-ruden@ff-ruden.at