Großübung Tiefenbacher

Geschrieben von webmaster am 04.06.16 um 21:25 Uhr • Artikel lesen

Am 4.6.2016 veranstaltete die FF Ruden eine Großübung beim Gehöft Tiefenbacher in Ruden. 7 Feuerwehren(FF Völkermarkt, FF Bleiburg, FF Rinkenberg, FF Griffen, FF Lavamünd, FF Untermitterdorf, FF Ruden) nahmen mit 68 Mann an der Übung teil. 

Übungsannahme war ein Gebäudebrand mit vermissten Personen, umliegende Stallgebäude mussten geschützt werden. Übungsziel war es die neuen Alarmpläne des Abschnittes zu testen sowie Anfahrtswege besser einschätzen zu können. Hauptproblem bei der Übung: Wasserknappheit! Innerhalb von 3 Kilometern gibt es keine Wasserversorgung, somit musste Pendelverkehr eingerichtet werden. 

Nach der Übung lud die FF Ruden noch auf Gegrilltes und auf ein Getränk ins Rüsthaus ein. Aufgrund diversere Umwetter kurz nach der Übung wurde es für die Feuerwehren Bleiburg und Rinkenberg auch gleich wieder ernst, Sie kamen wegen Einätzen erst später in Rüsthaus Ruden nach! 

Bericht des Kdt...

Hier vorab schon mal die Bilder...

BildBildBildBildBildBildBildBildBild

 

 

 

 

Gruppe7 - Bereichsbewerb Eichfeld

Geschrieben von webmaster am 23.05.16 um 8:44 Uhr • Artikel lesen

Am 20. Mai nahm die Gruppe 7 der FF Ruden am Bereichsleistungsbewerb(Bezirksbewerb) in Eichfeld statt. Da wir heuer planen am Bundesbewerb teilzunehmen war dieser Bewerb für uns ein tolles Trainung. Mit der Möglichkeit von Bewertern bewertet zu werden, konnten wir so eventuell eintrainierte Fehler gleich wieder ausmerzen. Um am Bundesbewerb teilnehmen zu können, müssen wir in den Jahren 2015 und 2016 an mindestens je 2 Landesbewerben teilnehmen und dabei dreimal einen Punkteanzahl von mindestens 390 Punkten erreichen. 2 positive Ergebnisse können wir bereits aus dem Jahr 2015 vorweisen, somit fehlt uns heuer noch ein positives Ergebnis. 

Beim Bereisbewerb in Eichfeld errichten wir eine Gesamtpunkteanzahl von 393,94 Punkten und belegten dabei den 2. Platz in der Gästewertung, lediglich unseren Kärntnern Kameraden aus Reichenfels mussten wir uns geschlagen geben. Auch hatte jede Gruppe die Möglichkeit bei einem Kuppelbewerb teilzunehmen, auch dieses Training nutzten wir für uns. Hier hatten wir leider das Pech das uns bei einer Top Zeit von 22,56 Sekunden die Saugleitung aufsprang. Ohne dieses Malheur hätten wir hier den 3. Platz belegt.

Nun heißt es für uns weiterhin „trainieren, trainieren“, weil am 24. Juni geht’s auf zum Landesbwerb nach Ilz in die Steiermark.

Hier findet ihr ein Video zu unserem Kuppelbewerb...

 

 

 

 

Maibaum FF Ruden

Geschrieben von webmaster am 09.05.16 um 7:50 Uhr • Artikel lesen

Am 8. Mai veranstalteten wir wieder unser Maibaumfest. Das Fest um den 68 Jahre alten und 26,61 Meter hohen Maibaum war gut besucht. Als Stärkung gab es Spanferkel oder Grillteller vom Grill.

Da das Fest am Muttertag stattfand, gab es für jede Mutter ein Muttertagsgeschenk. Auch für unsere Kleinen stand einen Hupfburg bereit. 

Wir möchten uns bei jedem für die Unterstützung der FF Ruden bedanken! 

BildBildBildBildBildBildBild

Alle Bilder...

So kam der Maibaum zum Rüsthaus: Der Maibaum kommt heuer aus dem Gemeindewald Ruden gesponsert durch die Gemeinde Ruden. In mühseliger Arbeit wurden die Kränze durch unsere Kranzbinderinnen Anita, Astrid, Melanie und Monika gebunden. Der Baum wurde von Kameraden gefällt und mit Traktor und Nachlaufwagen zum Rüsthaus transportiert wo er dann aufgeschmückt wurde. Unterstützt durch das Unternehmen Pruntsch Franz wurde der Baum dann mittels LKW aufgestellt. Danke an alle die mitgeholfen haben das Brauchtum Maibaum in Ruden zu leben.

Alle Bilder...

 

BildBildBildBildBildBildBild

 

 

 

 

Florianimesse

Geschrieben von webmaster am 09.05.16 um 7:46 Uhr • Artikel lesen

Zur Feier des Schutzpatrones der Feuerwehr, dem heiligen Florian, feierten wir am 4. Mai in der Kirche in Lind unsere Florianimesse.

BildBildBild

 

 

 

 

OMV Uebung

Geschrieben von webmaster am 04.05.16 um 16:06 Uhr • Artikel lesen

Am Dienstag dem 03.05.2016 rückte die FF Ruden mit der FF Griffen zur jährlichen TAG Übung aus. Übungsannahme war ein Brand bei der Verdichterstation TAG in Ruden!

Das Alarmierungssystem über Gänserndorf bzw. Disponent wurde sehr rasch durchgeführt.  Bei der Anfahrt wurde die neue Zufahrtstaktik beübt.

Der Einsatzleiter OBI Ing. Hubert Kreuz fand folgende Schadenslage vor: Riss in einem Altöltank mit Leckage mit Brand, im geringem Abstand ein weiterer stabiler Öltank, auch war eine Person vermisst!

Folgende Entschlüsse wurden umgesetzt: Brandbekämpfung mit zwei Schaumrohren und Kühlung mit B-Rohr für den 2. Öltank.  Zeitgleich erfolgte die Personensuche mittels Gasmessgerät. Nach kurzer Zeit konnte die verletzte Person geborgen und von der Sanitäterin erstversorgt werden.

Aufgrund der raschen Alarmierung konnte nach ca. einer Stunde Brand Aus gegeben werden.

Bei der anschließenden Einsatznachbesprechung durch Hrn. Thomas Eigner (Brandschutzbeauftragter), Hr. Manuel Laure (Stationsbereitschaftsoffizier) den Kdt. Bernhard Blasi (FF Griffen) und EL Kdt. Hubert Kreuz (FF Ruden) wurde über das rasche und professionelle Vorgehen und den effektiven Einsatz der Einsatzkräfte gedankt. Im Vordergrund stand auch die gute kameradschaftliche Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren.

Nach der Stationsbesichtigung und Durchsicht der neuen Brandschutzpläne lud Hr. Manuel Laure im Auftrag des Stationsleiters Hrn. Ing. Thomas Fleischmann zur Stärkung in das Gasthaus Mochoritsch ein. 

Übungsleitung: EL: OBI Ing. Hubert Kreuz; Melder: OBI Rene Kanz; RLFA GKdt. BI Thomas Sintinger 9 Mann; KLF GKdt. BM Johann Schildberger 11 Mann; FF Griffen HBI Bernhard Blasi (Tank 4; Tank 2 und KRFS)15 Mann

BildBildBildBildBildBildBildBildBild

 

 

 

 

Wetterchaos auch für die FF Ruden

Geschrieben von webmaster am 27.04.16 um 21:38 Uhr • Artikel lesen

Gleich zu 8 Einsätzen wurde die FF Ruden am Nachmittag des 27. April 2016 gerufen. Zum Ersten gab es um 16:08 stillen Alarm weil Richtung Lippitzbach die Fahrbahn durch umgestürzte Bäume blockiert war, wir rückten mit RLFA aus.

In der Zwischenzeit erhielten wir die Einsatzmeldung, dass es zu einem Unfall auf der L127 Höhe Kreuzung Unternberg gekommen ist, wir rückten zusätzlich mit KLF aus um die Umfallstelle abzusichern. Ein PKW kam von der Straße ab und blieb in der Böschung liegen.

Ein paar Minuten später ereignete sich keine 500 Meter weiter auf der L127 auf Höhe Kreuzung St. Martin ein weiterer Unfall, ein LKW kollidierte mit einem PKW. Der PKW wurde vom LKW zwischen Böschung und LKW eingeklemmt und konnte nicht mehr weiter. Wir mussten mittels RLFA den LKW zur Seite ziehen um den PKW ohne weitere Schäden wieder auf die Straße zu bekommen. Im Anschluss musste der Verkehr durch uns geregelt und die Straße teilweise gesperrt werden um weitere Zwischenfälle zu vermeiden. Der KLF wurde mi einem Team für diese Aufgabe abgestellt.

Nun wurden wir auch schon wieder nach Lippitzbach gerufen, wo wieder mehrere kleine Bäume die Zufahrt versperrten, dies erledigte wieder der RLFA.

Gleich im Anschluss wurden wir wieder auf die L127 gerufen, hier versuchte ein LKW sein Glück ohne Ketten und verlor den Kampf gegen die Glätte auf Höhe Kreuzung St. Martin. Wir mussten mittels RLFA den LKW in eine Bushaltestelle ziehen um die Straße wieder freizubekommen. Im Anschluss daran wurde noch die Straße Richtung Unternberg freigelegt, auch hier versperrten umgestürzte Bäume den Weg.

Kaum war das erledigt wurden wir nach Ruden gerufen, hier ist eine ausgewachsene Birke über die Straße gestützt. Nun dem nicht genug wurden wir nochmal nach Lippitzbach gerufen, nun versperrte ein riesiger Baum die Straße, dieser Baum war heikel zu entfernen, konnte aber auch gelöst werden.

Im Anschluss daran rückten wir zurück ins Rüsthaus ein. KLF und RLFA meldeten sich um 20:43 zurück. Es standen 13 Kameraden im Einsatz und sind auch für weitere Einsätze stets bereit!

Nachtrag 27.4.2016 - Wir stehen immer noch im Einsatz, ein Hof auf der Grutschen ist ohne Strom und wird von uns mittels Notstromaggregat mit Strom versorgt. 

Alle Bilder...

BildBildBildBildBildBildBild

 

 

« 1 « Zur Seite 14 15/15 Archiv »
Archiv



 

Feuerwehr Ruden

  • Stützpunkt III
  • 9113 Ruden
  • 04234/610
  • ff-ruden@ff-ruden.at